Neben meiner Tätigkeit als Humantherapeutin, arbeite ich auch leidenschaftlich gerne mit Pferden und natürlich auch anderen Tieren. Das hat mich dazu bewegt, mein Angebot für Pferde und Tiere auszubauen. Durch meine zahlreichen Ausbildungen über mehrere Jahre habe ich die Möglichkeit über verschiedene Ebenen zu arbeiten und die Therapie ganzheitlich zu gestalten. Mit der Kinesiologie lassen sich auch seelische Probleme, Verhaltensstörungen oder Allergien behandeln. Zudem können auch schmerzende Körperstellen z.B. ein Wirbel der schmerzt ausgetestet werden, damit man dann gezielt behandeln kann.

Die Tierphysiotherapie oder auch Bowen oder Matrix-Rhytmus Therapie werden eingesetzt bei Schmerzen im Bewegungsapparat, nach Operationen, bei Lahmheit und auch Sehnen und Muskelproblemen. Ich möchte Ihrem Tier eine sanfte und Nachhaltige Therapie bieten, deshalb gehe ich ganz individuell auf die Bedürfnisse ihres Tieres ein und behandle je nach Bedarf mit meinen vielseitigen Werkzeugen und Methoden. Gerne gebe ich Übungen z.B. für Muskelaufbau oder Bewegungsübungen nach Operationen, mit nach Hause. Bitte beachten Sie dass die Tierphysiotherapie nicht den Tierarzt ersetzt. Ich arbeite gerne auch mit ihrem Tierarzt zusammen um eine optimale Behandlung zu gewährleisten.

Wichtig!!! Nach einer Behandlung benötigt der Körper ihres Pferdes/Tieres eine gewisse Zeit um zu regenerieren, das heisst, der Körper richtet sich nach einer Behandlung neu aus und die Strukturen ordnen sich neu. Es ist wichtig das Tier in dieser Zeit nicht übermassig zu belasten, Pferde sind mind. 3 Tage nicht zu reiten.

Pferdephysiotherapie und Körpertherapie für Pferde

Neu!!! Bioresonanztheapie für Pferde, Kleintiere und Nutztiere. Bioresonanz-Therapie und Haaranalyse

Tierphysiotherapie und Körpertherapie für Kleintiere

Indikationen für eine Therapie bei Ihrem Tier!

  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Artrose
  • Muskelverspannungen
  • Psychischen Problemen
  • Verhaltensstörungen
  • Ekzemen und Ausschlag
  • Unreinheiten im Gangbild
  • Sehnenverletzungen
  • Beckenschiefstand
  • Nach Operationen
  • Tiere im Sport